Gutes Lesen – schlechtes Lesen

Die Aufgabe eines Buchautors ist es in erster Linie, gute Bücher zu schreiben. Nicht mehr und nicht weniger. Und das schaffen nur die wenigsten. Noch weniger schaffen es, das was sie geschrieben haben, auch noch gewinnend vorzutragen.

Zehn Seiten ist ein hervorragendes Videoprojekt einiger ambitionierter Buchverlage. Die Idee ist simpel und deswegen einfach gut: ein Tisch, ein Glas Wasser und ein Autor, der zehn Seiten aus seinem aktuellen Buch vorliest.

Und wieder zeigt sich, muss nicht alles können. Aber dann sollte man bei dem Projekt auch nicht mitmachen.

www.zehnseiten.de

Rettet das ocelot!

Ich finde es faszinierend – wie sich die Leserschaft für diesen wirklich ambitionierten Buchladen einsetzt.

We read Indie

header-flashmobFLASHMOB für ocelot am 15. 11. 2014!

Die Nachricht über die Insolvenz von ocelot hat für Überraschung und Bestürzung gesorgt. Auch wir von We read Indie fänden es schade, wenn es diesen tollen Buchladen nicht mehr gäbe. Nun ist es so: Tröstende Worte sind ja ganz nett. Aber nur Taten helfen! Deshalb möchten wir euch einladen zum

FLASHMOB am 15. 11. 2014 um 2014 im ocelot in der Brunnenstraße 181, 10119 Berlin.

Was da genau geschehen wird? In erster Linie geht es darum, Bücher zu kaufen, viele Bücher, Bücher, die euch glücklich machen und die es ocelot ermöglichen, wieder flexibler zu handeln. Natürlich wollen wir damit aber auch ein Zeichen setzen für das ocelot und den unabhängigen Buchhandel im Allgemeinen. Mit einer richtig coolen Aktion und viel Aufmerksamkeit.

Ursprünglichen Post anzeigen 173 weitere Wörter