Medimops – mein Online-Antiquariat

3

Wer nicht gerade in Berlin, Hamburg oder Köln wohnt, findet in den örtlichen Sortiment-Buchhandlungen ja gerade mal das aktuelle Saison-Angebot (wenn überhaupt) an Gegenwartsliteratur. Ein modernes Antiquariat können sich die gebeutelten Regionalbuchhändler auch kaum leisten – verständlich.

medimops

Das findet man jetzt aber online bei Medimops. Dabei handelt es sich (wenn ich das richtig sehe) um die Wiederverkaufsplattform von Momox, dem Unternehmen, das per App massenhaft brauchte Bücher, CDs und Spiele aufkauft und somit Platz in Deutschlands Bücherregalen schafft.

Ich muss gestehen – ich bin ein ganz großer Fan von Medimops. Man kann auf dem Portal wunderbar schmökern und findet dort jede Menge tolle Literatur. Man muss allerdings genau wissen, wonach man sucht, sonst geht man in dem Wust an Ausschussware unter.

Hier mein Kauf von letzter Woche.

IMG_4954

Ralf Rothmann – Milch & Kohle – 2.99 (ungelesen)
Nino Haratischwili – Juja 12.99 (ich hätte auch mehr bezahlt)
David Wager – vier Äpfel 2.99
Bret Easton Ellis und Julia Franck für auch jeweils 2 Euro und ein paar Cent

Ich habe mir so auch alle Romane von Bodo Kirchhoff in gebundener Ausgabe besorgt und dafür gerade knapp 3-4 Euro pro Buch bezahlt. Meistens sind die Bücher sehr gut, bis gut erhalten. Manche sind sogar komplett ungelesen. Ab 20 Euro Bestellwert wird versandkostenfrei geliefert.

Titelfoto: wwf-jugend